Green Ship 15 Jul 2021

Datum:2021-07-12
Lübeck-Travemünde, 12. Juli 2021 – Bereits im Jahr 2018 hat TT-Line den Auftrag zum Bau einer neuen Green Ship Fähre erteilt, das im Jahr 2022 ausgeliefert und als neue „Nils Holgersson“ im TT-Line Liniendienst auf der Ostsee eingesetzt wird. Mit Spannung wird seither verfolgt wie das Schiff der neuesten Generation wächst.

Mit dem gestrigen Stapellauf des zweiten Green Ships hat TT-Line einen weiteren wichtigen Meilenstein in seinem LNG-Neubauprojekt erreicht. Beim Stapellauf, bei dem es sich heute vielmehr um das Aufschwimmen des Schiffes handelt, wird das Trockendock geflutet bis das Schiff aufschwimmt. Anschließend wird es von Schleppern aus dem Dock geleitet und an den Ausrüstungskai verholt. Von nun an folgt der Innenausbau des zweiten modernen Passagierschiffes.  

TT-Line setzt als erste Reederei in der südlichen Ostsee LNG für seine zwei neuen Green Ships ein und gilt damit als Vorreiter. LNG steht für Liquefied Natural Gas (Flüssigerdgas), das derzeit als sauberster Schiffskraftstoff zählt. Die signifikanten Emissionsminderungen der neuen TT-Line Green Ships ermöglichen die Einsparung von jährlich 93% Feinstaub, 98% Schwefeloxiden und 82% Stickoxiden verglichen mit MGO (Marine Gas Oil) und sorgen damit für saubere Luft auf See und insbesondere in den Hafenregionen.

Nicht nur die Verwendung von LNG macht die neuen Green Ships zu den umweltfreundlichsten Schiffen der Unternehmensgeschichte. Die generelle Effizienz des Schiffsbetriebes in Kombination mit dem erhöhten Kapazitätsangebot für Fracht und Passagiere ermöglicht eine noch deutlichere Verbesserung der CO2-Emissionen um bis zu 60% pro transportierte Einheit.

„Wir sind stolz darauf, dass wir mit unseren Green Ships den neuen Standard in puncto Emissionsreduzierung in der Fährbranche setzen,“ erklärt TT-Line‘s Geschäftsführer Bernhard Termühlen.

TT-Line nimmt seine Verantwortung zum Schutz der Natur & Umwelt sehr ernst und kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Bereits seit Jahren werden bei TT-Line innovative Lösungen für einen umweltfreundlichen Schiffsbetrieb eingeführt. Mit dem Bau der zwei neuen Green Ships schreitet    TT-Line mutig voran und investiert damit in eine nachhaltige Zukunft.

 

Links

https://www.ttline.com/de/

https://www.ttline.com/de/ttline/neubau/

https://www.ttline.com/de/ttline/nachhaltigkeit/

 

Pressekontakt:

TT-Line GmbH & Co. KG, Claudia Gierszewski

Zum Hafenplatz 1, 23570 Lübeck-Travemünde

http://www.ttline.com, E-Mail: pr@ttline.com

TT-Line bietet das dichteste Routennetz im Direktverkehr nach Südschweden. Mit bis zu 18 Abfahrten täglich und acht Schiffen verbindet TT-Line die deutschen Ostseehäfen Travemünde und Rostock, den polnischen Hafen Świnoujście sowie die litauische Hafenstadt Klaipėda mit dem südschwedischen Trelleborg. Die Reederei ist Marktführer im Passage- und Frachtverkehr zwischen Deutschland und Schweden. Die Verbindung zwischen den beiden Ländern besteht bereits seit 1962.

Bereits vor Jahren wurden bei TT-Line umweltfreundliche Lösungen für den Schiffsbetrieb eingeführt. Die Installation diesel-elektrischer Antriebssysteme in der bestehenden Flotte realisierte eine weitergehende Reduktion von Schadstoffemissionen. Mit strömungsgünstigen Rumpfformen und verbrauchsoptimalem Geschwindigkeitsmanagement wird der CO2 „Footprint" kontinuierlich verbessert. Schon im Sommer 2014 hat TT-Line erstmals ein Abgaswäschersystem auf dem Fährschiff Nils Dacke installiert. Die Wäscher entfernen neben Schwefeloxid (SOx) zusätzlich Partikel aus den Abgasen. TT-Line nutzt die Abgasreinigungstechnik mittlerweile auf den Fährschiffen Nils Holgersson, Peter Pan, Nils Dacke und Marco Polo. In 2018 wurde die Fähre Peter Pan um 30 Meter verlängert und damit die Emissionen pro transportierte Fahrzeugeinheit nochmals um bis zu 25% reduziert. Zuletzt hat TT-Line das „Green Ship Konzept“ weiterentwickelt und im Dezember 2019 mit dem Bau des ersten Green Ships begonnen. Als erste Reederei, und somit als Vorreiter in der südlichen Ostsee, setzt TT-Line LNG für seine neuen Green Ships ein und investiert damit in eine nachhaltige Zukunft.

Nachhaltigkeit bei TT-Line

Volle Kraft voraus - TT-Line investiert in eine nachhaltige Zukunft!
TT-Line verbindet mit täglich bis zu 18 Abfahrten die größten deutschen Ostseehäfen Travemünde und Rostock sowie das polnische Świnoujście und das litauische Klaipėda mit dem südschwedischen Verkehrsknotenpunkt Trelleborg, dem bedeutendsten Fährhafen Schwedens.

Mehr erfahren

Unser neues Green Ship

Als erste Reederei, und somit als Vorreiter in der südlichen Ostsee, setzt TT-Line LNG für sein neues Green Ship ein. Das neue TT-Line Schiff wurde auf der Grundlage der erfolgreichen Green Ship Unternehmenskonzeption entwickelt.

Mehr erfahren

Payment PayPal Payment Visa Payment Diners Payment Sepa Just in time payment Mastercard Giropay