LAST MINUTE SCHNÄPPCHEN: Spare 20% auf ausgewählte Überfahrten nach Schweden! Buche bis zum 13.11.2022!

Green Ship 27 Apr 2022

Datum: 2022-04-19

Lübeck-Travemünde – Das neue Flaggschiff der TT-Line, die „Nils Holgersson“, nimmt heute seinen regulären Fährdienst auf. Am Dienstagabend, 26. April, geht es besonders umweltfreundlich in Richtung Trelleborg – mit einer Menge Platz und Komfort an Bord.

Einen ersten Eindruck konnten sich in der vergangenen Woche einige Hundert Zuschauer in Travemünde machen, als das neue Schiff die Hafeneinfahrt passierte – begleitet von den Liedern des Passat-Chors am Lotsenturm an Land und vom Schlepper „Arcus“ auf dem Wasser, der die „Nils Holgersson“ mit Wasserfontänen begrüßte.

Der erste Eindruck vermittelte auch: Das Schiff ist deutlich größer als das bisherige gleichen Namens, das als „Akka“ der Flotte von TT-Line erhalten bleibt. Die Silhouette der neuen „Nils Holgersson“ ist ungewöhnlich: Zwei Decks mit großen Panoramafenstern über der Brücke geben dem ersten in Dienst gestellten neuen Green Ship – ein zweites folgt noch - seine Form und bedeuten für die Passagiere ein erlebnisreiches See- und Sehvergnügen auf der Ostsee.

Reichlich Platz gibt es auch unter Deck: 800 Passagiere kommen unter und mehr als 200 Sattelzüge finden Raum. Auch an umweltbewusste Reisende zwischen Deutschland und Schweden ist gedacht: 32 Ladestationen stehen für Elektrofahrzeuge während der Überfahrt zur Verfügung.

„Für uns ist das Thema Nachhaltigkeit enorm wichtig“, so Geschäftsführer Bernhard J. Termühlen. Das gelte sowohl für die technischen Lösungen an Bord für Antrieb und Entsorgung als auch für das tägliche Leben an Bord. So würden lokale Produkte aus Schweden und Deutschland verwendet, Lebensmittelverschwendung vermieden als auch nachhaltige Produkte im Bordshop angeboten.

„Auch wenn wir auf den gleichen Routen mit unseren Schiffen auf der Ostsee unterwegs sind, so finden wir doch ständig neue Wege, die Umwelt bei gleichzeitig gestiegenen Transportzahlen immer mehr zu schonen. Wir haben da eine große Verantwortung, denn unsere Schiffe müssen zukunftsgemäß konzipiert sein – sie sind für viele Jahre für uns im Dienst“, so Termühlen weiter.

 

Links

https://www.ttline.com/de/

https://www.ttline.com/de/ttline/neubau/

https://www.ttline.com/de/ttline/nachhaltigkeit/

https://www.ttline.com/de/ttline/60-jahre/

 

Pressekontakt:

TT-Line GmbH & Co. KG

Zum Hafenplatz 1, 23570 Lübeck-Travemünde

http://www.ttline.com, E-Mail: pr@ttline.com

 

TT-Line bietet das dichteste Routennetz im Direktverkehr nach Südschweden. Mit acht Schiffen verbindet TT-Line die deutschen Ostseehäfen Travemünde und Rostock, den polnischen Hafen Świnoujście sowie die litauische Hafenstadt Klaipėda mit dem südschwedischen Trelleborg. Die Reederei ist Marktführer im Passage- und Frachtverkehr zwischen Deutschland und Schweden. Die Verbindung zwischen den beiden Ländern besteht bereits seit 1962.

Bereits vor Jahren wurden bei TT-Line umweltfreundliche Lösungen für den Schiffsbetrieb eingeführt. Die Installation diesel-elektrischer Antriebssysteme in der bestehenden Flotte realisierte eine weitergehende Reduktion von Schadstoffemissionen. Mit strömungsgünstigen Rumpfformen und verbrauchsoptimalem Geschwindigkeitsmanagement wird der CO2 „Footprint" kontinuierlich verbessert. Schon im Sommer 2014 hat TT-Line erstmals ein Abgaswäschersystem auf dem Fährschiff Nils Dacke installiert. Die Wäscher entfernen neben Schwefeloxid (SOx) zusätzlich Partikel aus den Abgasen. TT-Line nutzt die Abgasreinigungstechnik mittlerweile auf den Fährschiffen Akka, Peter Pan, Nils Dacke und Marco Polo. In 2018 wurde die Fähre Peter Pan um 30 Meter verlängert und damit die Emissionen pro transportierte Fahrzeugeinheit nochmals um bis zu 25% reduziert. Zuletzt hat TT-Line das „Green Ship Konzept“ weiterentwickelt und im Dezember 2019 mit dem Bau des ersten von zwei Green Ships begonnen. Als erste Reederei, und somit als Vorreiter in der südlichen Ostsee, setzt TT-Line LNG für seine neuen Green Ships ein und investiert damit in eine nachhaltige Zukunft. Das erste Green Ship – die Nils Holgersson – hat im April 2022 ihren Dienst aufgenommen.

 

Payment PayPal Payment Visa Payment Diners Payment Sepa Just in time payment Mastercard Giropay