Beratung und Buchung:
Tel.: 0180 66 66 600
(Festnetz 20 ct./Anruf; Mobilfunk max. 60 ct./Anruf)

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 08:00-18:00 Uhr
Sa: 09:00-16:00 Uhr

 

DE

Energie und Effizienz

Um sich durchs Wasser zu bewegen, benötigt ein Schiff sehr viel Energie. Gleichzeitig transportiert es dabei aber viele Tonnen Ladung. Aus diesem Grund sind Schiffe die effizientesten Transportmittel. Sowohl die globale Klimasituation als auch die steigenden Kosten für fossile Treibstoffe bedingen es, dass die Schifffahrt allgemein noch effizienter werden muss.

In der Regel wird die an Bord eines Schiffes benötigte Energie von Dieselmotoren aus der chemischen Energie, die im Treibstoff enthalten ist, in mechanische und elektrische Energie umgewandelt. Die Verbrennung von Treibstoff setzt jedoch Kohlendioxid (CO2) frei. Als natürlicher Bestandteil der Atmosphäre gilt CO2 streng genommen nicht als Schadstoff, trägt jedoch zur Erderwärmung und zum Klimawandel bei.

Die meiste Energie benötigt der Antriebsmotor des Schiffes, der den Propeller bewegt und somit den Rumpf durch das Wasser schiebt. Die Gesetze der Physik besagen, dass sich die Antriebsleistung nicht proportional zur Geschwindigkeit des Schiffes verhält. Das bedeutet, dass deutlich mehr Leistung benötigt wird, um nur ein wenig schneller zu fahren. Mehr Leistung führt zu höherem Treibstoffverbrauch, was wiederum in höheren CO2-Emissionen resultiert.

Umgekehrt kann der Treibstoffverbrauch recht stark reduziert werden, wenn das Schiff langsamer fahren kann, was zu weniger CO2-Emissionen führt. Mit dem Ziel, Hafenliegezeiten zu verkürzen, um längere Reisezeiten zu ermöglichen, hat TT-Line über die letzten Jahre hinweg gründliche Analysen der Fahrpläne und der Abläufe in den Häfen vorgenommen. Im Ergebnis konnte der jährliche Treibstoffverbrauch um etwa 15% reduziert werden, was entsprechend weniger Emissionen bedeutet.

Der Bordbetrieb bietet zusätzliches Verbesserungspotenzial. Unsere gut geschulten Besatzungen sind sich sehr des Treibstoffverbrauchs ihres Schiffes bewusst. Auf Grundlage langjähriger Erfahrung und unter ständiger Berücksichtigung der nautischen Bedingungen und der Verkehrssituation, von Ballast und Trimm, der Auslastung der Antriebsanlage und vieler weiterer Aspekte des Betriebs, werden die Schiffe so effizient wie möglich betrieben.

Auf der technischen Seite hat TT-Line immer versucht, beim Bau eines neuen Schiffes die strömungsgünstigste und somit effizienteste vorhandene Ausführung der Rumpfform zu realisieren. Ein strömungsgünstiger Rumpf mit einem geringen Widerstand bedeutet, dass für die gewünschte Geschwindigkeit weniger Antriebsleistung benötigt wird.

Sketch hull form

Die neueste Fährengeneration der TT-Line, Nils Holgersson und Peter Pan, wird sogar von Pods angetrieben. Die elektrischen Antriebsmotoren dieser diesel-elektrischen Schiffe sind in zwei Gondeln (engl. „pods") untergebracht, an denen die Propeller angebracht sind. Diese steuerbaren Antriebseinrichtungen befinden sich außerhalb des Rumpfes und hängen unter dem Heck. Durch die Vermeidung von Propellerwellen und separaten Rudern konnten somit im Vergleich zu einer konventionellen Anordnung recht große Leistungseinsparungen erzielt werden.

Pods

Wärmerückgewinnung ist eine weitere technische Maßnahme, um den Energiebedarf an Bord zu reduzieren. Beispielsweise wird auf allen diesel-elektrischen Schiffen der TT-Line die Wärme aus dem Kühlwasser der Motoren zum Heizen der Unterkunftsräume verwendet.

Wenn möglich, modifiziert TT-Line zudem vorhandene Schiffe, um den Treibstoffverbrauch noch weiter zu senken. Kleine Veränderungen und Aufbereitungsmaßnahmen am Schiffsrumpf sind hierbei ein Aspekt. Ein gutes Beispiel ist das Sandstrahlen des Unterwasserteils der Rümpfe nach ein paar Jahren, um deren ursprüngliche geringe Rauhigkeit wieder herzustellen.

Paypal Amex ELV Mastercard Sofortuberweisungpink Visa