Beratung und Buchung:
Tel.: 0180 66 66 600
(aus dem dt. Festnetz 20 ct./Anruf; aus dem dt. Mobilfunknetz max. 60 ct./Anruf)

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 08:00-18:00 Uhr

€ 14 Servicegebühr sparen?
Online buchen!

DE

Reiseinformationen Corona Świnoujście und Klaipėda

Stand: 23.02.2021

Die Sicherheit unserer Passagiere hat höchste Priorität

Wir treffen alle nötigen Vorkehrungen, um einer Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 und der damit verbundenen Erkrankung COVID-19 an Bord unserer Schiffe entgegenzuwirken

Unsere Maßnahmen gibt es hier zum Download als PDF

 

Informationen zu unseren Routen Świnoujście-Trelleborg , Klaipėda-Trelleborg & Rostock/Travemünde-Klaipeda finden Sie hier:

*** Sollten Sie sich in den letzten 10 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben und nicht unter einen der hier ausgewiesenen Ausnahmetatbestände fallen, sind Sie verpflichtet Ihre Einreise nach Deutschland vorab digital anzumelden. Wir bitten Sie, die digitale Anmeldung unter folgendem Link www.einreiseanmeldung.de bereits vor dem Check-In in Trelleborg durchzuführen.***

 

Einreise nach Litauen (Klaipėda)

  • Einreisende müssen sich mind. 12 Stunden vor Einreise und vor dem Betreten der Fähre bei der litauischen Gesundheitsbehörde die Einreise online registrieren. Nach erfolgreicher Registrierung erhalten Sie einen QR-Code als Bestätigung per E-Mail. Bitte führen Sie das Dokument mit sich, um es auf Verlangen der Bord Crew und beim Einreisen den litauischen Behörden vorgezeigen zu können. Andernfalls kann die Beförderung verweigert werden. Diese Regelung gilt bis auf Weiteres.

 

  • Einreisende von Schweden, Polen, Deutschland und anderen Ländern müssen bei Einreise nach Litauen einen negativen COVID-19 Test vorweisen, welcher bei der Einreise nicht älter als 48 Stunden ist.

 

  • Zusätzlich zu dem negativen Test gilt bei Einreise nach Litauen eine 10-tägige Quarantänepflicht. Diese kann durch einen weiteren negativen Corona-Test, auf eigene Kosten, ab dem siebten Tag verkürzt werden.

 

  • Falls bei der Einreise kein negativer COVID-19 Test vorgwiesen werden kann, ist es notwendig dieses Dokument des National Public Health Center auszufüllen und vor Ort den Behörden zu übergeben. Dadurch werden die Daten der Reisenden registriert und für die mobile Testung angemeldet. Es wird dennoch empfohlen sich bereits vorab für einen COVID-19 Test unter der Telefonnummer 1808 (diese Nummer ist erst in litauischen Gewässern errreichbar) zu registrieren.

 

Im Hafen von Klaipeda kann es zusätzlich zu Passkontrollen auch zu medizinischen-quarantäne Kontrollen nach der Ankunft kommen. Personen mit Corona-Symptomen werden an der Grenze angehalten.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Website des litauischen Gesundheitsministeriums.

Seit dem 1. Juni ist die Einreise von Ausländern in die Republik Litauen weiterhin verboten, mit Ausnahme von: Bürgern der Länder des Europäischen Wirtschaftsraums, der Schweiz, Großbritannien und Nordirland sowie Personen, die sich rechtmäßig in diesen Ländern aufhalten und aus diesen Ländern einreisen. Die Liste der Länder, welchen eine Einreise nach Litauen aktuell nicht erlaubt ist, finden Sie hier.

 

Einreise nach Polen (Świnoujście)

Die Einreise nach Polen ist allen EU-Bürgern ohne eine Quarantänepflicht gestattet.

Vereinzelt kann es zu Grenzkontrollen kommen.

Seit dem 07. November 2020 sind Hotels in Polen für touristische Zwecke geschlossen. Diese Regelung gilt bis auf Weiteres.

 

Einreisen nach Deutschland (Travemünde / Rostock)

Sollten Sie sich in den letzten 10 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben und nicht unter einen der unten ausgewiesenen Ausnahmetatbestände fallen*, sind Sie verpflichtet Ihre Einreise nach Deutschland digital anzumelden und sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Wege in eine häusliche Quarantäne zu begeben.

Die digitale Anmeldung können Sie unter folgendem Link durchführen: www.einreiseanmeldung.de.

Nach Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung mit einem QR-Code. Wir bitten Sie, sich dringend vor dem Check-In im Hafen Trelleborg anzumelden. Ohne die Bestätigung können Sie sich nicht einchecken. Das Dokument müssen sie weiterhin bei Einreise mit sich führen und auf Verlangen den Behörden vorzeigen. Sollte es Ihnen aufgrund von fehlender technischer Ausstattung oder aufgrund von technischer Störung nicht möglich sein, eine digitale Einreiseanmeldung durchzuführen, dann melden Sie sich bitte im Check-In Terminal in Trelleborg.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Bitte informieren Sie sich zusätzlich über die individuellen Einreise- und Quarantänebestimmungen Ihres jeweiligen Bundeslandes und bei Ihrem zuständigen Gesundheitsamtes Ihres Landkreises.

* Folgende Personengruppen müssen keine Einreiseanmeldung durchführen:

  • Personen, die lediglich durch ein Risikogebiet durchgereist sind und dort kein Zwischenaufenthalt hatten,
  • Personen, die nur zur Durchreise in die Bundesrepublik Deutschland einreisen,
  • Personen, die sich im Rahmen des Grenzverkehrs mit Nachbarstaaten weniger als 24 Stunden in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder für bis zu 24 Stunden in die Bundesrepublik Deutschland einreisen,
  • Personen, die beruflich bedingt in die Bundesrepublik Deutschland einreisen, um grenzüberschreitend Personen, Waren oder Güter auf der Straße, der Schiene, per Schiff oder per Flugzeug zu transportieren.

 

Rückkehr aus einem Risikogebiet nach Deutschland

Rückkehrer aus Risikogebieten sind dazu verpflichtet sich vor Einreise nach Deutschland bei Ihrem zuständigen Gesundheitsamt zu melden und sich unverzüglich in eine 10- oder 14-tägige Quarantäne zu begeben. Zusätzlich ist ein PCR-Test (Covid-19 Test) verpflichtend. Bitte setzen Sie sich vor Rückkehr mit Ihrem zuständigen Gesundheitsamt Ihres Landkreises in Verbindung, um die notwendigen Maßnahmen zu erfragen. Informationen zu den Quarantänevorschriften für die jeweiligen Bundesländer finden Sie hier. Diese Regelung gilt bis auf Weiteres.

 

In Bezug auf die Quarantäneregelung gibt es einige Sonderregelungen, wie beispielsweise die Befreiung von dieser für Personen, die Deutschland als Transitland nutzen oder sich nicht länger als 72 Stunden im Land aufhalten, um Verwandte ersten Grades zu besuchen. Diese Ausnahmeregelungen varrieren innerhalb Deutschlands von Bundesland zu Bundesland. Bitte informieren Sie sich über die Regelungen bei Ihrer zuständigen Gesundheitsbehörde.

 

Rückkehr aus einem Hochinzidenzgebiet / Virusvariant-Gebiet

Bei der Rückkerhr aus einem Hochinzidenzgebiet sind ab sofort folgende Dinge zu beachten:

  • Es muss weiterhin vor Einreise eine digitale Einreiseanmeldung vorgenommen werden.
  • Es besteht eine Corona-Testpflicht vor Einreise nach Deutschland, wobei der der Test maximal 48 Stunden vor Einreise durchgeführt werden darf und das negative Testergebnis muss bereits bei Einreise vorliegen.
  • Auch mit einem negativen Corona-Test, ist eine Quarantäne für 10 Tage nach Einreise verpflichtend. Die Quarantäne kann frühstens nach fünf Tagen mit einem weiteren negativen Corona-Test aufgehoben werden.

 

Bei der Rückkehr aus einem Virusvariant-Gebiet gelten diese Dinge ebenfalls. Zusätzlich haben einige Länder weitere Einreiseregelungen für Personen, die aus einem Virusvariant-Gebiet kommen oder sich dort aufgehalten haben. Bitte informieren Sie sich über die jeweiligen aktuellen Bestimmungen Ihres Landes. Die Klassifizierung der einzelnen Länder finden Sie hier.

 

Fracht- und Busfahrer sind von den Quarantänereglungen und der Testpflicht ausgenommen, solange sie keine Symptome aufweisen.

** Kurzfristige Änderungen vorbehalten. Bitte informieren Sie sich eigenständig vor Ihrer Reise und vor Rückkehr nach Deutschland über die aktuellen Regelungen Ihres Bundes- und Landkreises.

 

Risiko- und Hochinzidenzgebiete aus unserem Routennetz

Schweden: das gesamte Land ist derzeit als Risikogebiet eingestuft

Litauen: das gesamte Land ist derzeit als Risikogebiet eingestuft

Polen: das gesamte Land ist derzeit als Risikogebiet eingestuft

Lettland (Hochinzidenzgebiet):die Regionen Latgale, Riga, Vidzeme, Pieriga und Zemgale gelten als Risikogebiete

Norwegen: die Porvinzen Olso, Viken, Rogaland, Trøndelag, Vestfold und Telemark gelten als Risikogebiete

Estland (Hochinzidenzgebiet): das gesamte Land ist derzeit als Risikogebiet eingestuft

Dänemark: außer der Färoer und Grönland, gilt nun gesamt Dänemark als Risikogebiet

Niederlande: das gesamte Land ist derzeit als Risikogebiet eingestuft 

Finnland: die Regionen Uusimaa mit Helsinki, Pöijät-Häme und Varsinais-Suomi gelten aus Risikogebiete

 

Paypal Amex ELV Mastercard Sofortuberweisungpink Visa DinersClub