EN-measuresonbord-ferry-2560x650.jpg

Coronavirus COVID-19

Die Fracht-Passagierschiffe der TT-Line arbeiten trotz des Coronavirus-Ausbruchs normal. TT-Line ist auch der aufrichtigen Überzeugung, dass ein funktionierendes logistisches Netzwerk eine Schlüsselpriorität sein muss, damit diese außergewöhnliche Coronasituation unter Kontrolle bleibt.

TT-Line verfolgt die Entwicklung des Coronavirus-Ausbruchs genauestens und handelt in Übereinstimmung mit den Richtlinien und Anweisungen der nationalen und internationalen Gesundheitsbehörden. Zu Ihrer Orientierung finden Sie nachstehend eine kurze Zusammenfassung der aktuellen Betriebsbeschränkungen für den Güterverkehr:

  • Travemünde - Trelleborg

    • keine Einschränkungen
    • Bitte beachten Sie, dass auf den Schiffen unter deutscher Flagge (MS Robin Hood, MS Nils Holgersson, MS Tom Sawyer) die "3G-Regel" gilt. Die "3G-Regel" bedeutet, dass die Passagiere auf den oben genannten Schiffen entweder geimpft, genesen oder kürzlich getestet sein müssen und entsprechende Zertifikate vorweisen können. Dies wird stichprobenartig von unseren Check-In-Teams überprüft.
  • Rostock - Trelleborg

    • keine Einschränkungen
    • Bitte beachten Sie, dass auf den Schiffen unter deutscher Flagge (MS Robin Hood, MS Nils Holgersson, MS Tom Sawyer) die "3G-Regel" gilt. Die "3G-Regel" bedeutet, dass die Passagiere auf den oben genannten Schiffen entweder geimpft, genesen oder kürzlich getestet sein müssen und entsprechende Zertifikate vorweisen können. Dies wird stichprobenartig von unseren Check-In-Teams überprüft.
  • Swinoujscie - Trelleborg

    • keine Einschränkungen
  • Klaipeda - Trelleborg

    • Jeder Reisende von oder nach Litauen muss seine persönlichen Daten bereits vor der Ankunft elektronisch an die Nationale Gesundheitsbehörde übermitteln. Weitere Informationen finden Sie hier.
    • Bitte beachten Sie, dass auf den Schiffen unter deutscher Flagge (MS Robin Hood, MS Nils Holgersson, MS Tom Sawyer) die "3G-Regel" gilt. Die "3G-Regel" bedeutet, dass die Passagiere auf den oben genannten Schiffen entweder geimpft, genesen oder kürzlich getestet sein müssen und entsprechende Zertifikate vorweisen können. Dies wird stichprobenartig von unseren Check-In-Teams überprüft.

EN-TT-Line-measures-onboard-picture.jpg

An Bord unserer Schiffe werden alle Fahrer instruiert, wie sie dazu beitragen können, die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern. TT-Line hat ebenfalls die Reinigungsroutinen an Bord intensiviert und achtet sorgfältig darauf, dass alle Oberflächen regelmäßig gereinigt werden. Das Coronavirus verbreitet sich nicht über die Lüftungssysteme. Ausreichend zusätzliche Mittel zur Handdesinfektion in den Toiletten- und öffentlichen Bereichen an Bord und in unseren Terminals werden zur Verfügung gestellt, um eine angemessene Handhygiene aller Reisenden zu gewährleisten. Informationsposter, die auf hygienische Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung des Virus auf der Grundlage der Richtlinie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hinweisen, hängen an Bord aus.  

Unsere TT-Line Mitarbeiter sind im Umgang mit Krankheits - sowie Verdachtsfällen an Bord medizinisch geschult und werden regelmäßig mit allen nötigen Informationen entsprechend darauf vorbereitet.